Talente finden

logios.de

Die gesellschaftspolitische Plattform zur Entdeckung und Förderung von Begabungen und Talenten bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Deutschland und Europa.

Wenn Sie demnächst einen Therapeuten für Ihr Kind suchen sollten.So finden Sie hier einige Tipps und Erläuterungen in gekürzter und zusammengefasster Form,

welche der EÖDL (Erster Österreichischer Dachverband Legasthenie) für Eltern und Interessierte zusammen gestellt hat. 

Wurden Sie zum Themenkreis Dyskalkulie umfassend informiert?

Dieser Punkt ist wesentlich für das Verständnis der Problematik Dyskalkulie. Die ganze Familie ist von den Umständen betroffen.

Was wird in der Stunde getan?

Fragen Sie danach! Mathematiknachhilfe ist kein Dyskalkulietraining. Wichtig ist die Schärfung der Sinneswahrnehmungen, die man für das Rechnen benötigt, das Erlernen von Aufmerksamkeitstechniken und erst an dritter Stelle das Symboltraining, das Arbeiten mit Zahlen.

Welche Methoden und Programme kann man Ihnen anbieten?

Es gibt einige bewährte Methoden um mit dyskalkulen Kindern zu arbeiten. Auch für Ihr Kind sollte ein maßgeschneidertes, individuell auf die Probleme des Kindes abgestimmtes Programm gefunden werden.

Wie oft finden die Trainingsstunden statt?

Überlasten Sie Ihr Kind nicht mit täglichen Trainingsstunden. Wöchentlich eine vom Spezialisten durchgeführte Trainingseinzelstunde reicht oft völlig aus. Unterstützen Sie das Training mit täglichen kurzen Übungen je nach Programm. Ihr/e TrainerIn sollte entsprechende Materialien zur Verfügung haben.

Wo finden die Trainingsstunden statt?

Die Umgebung für ein Einzeltraining muss genauso stimmen wie der Inhalt. Dyskalkule Kinder nehmen ihre Umwelt besonders wahr und lassen sich dadurch leicht ablenken. Ein Training sollte in hellen freundlichen, nicht überladenen Räumen stattfinden.

Wird ein Computer in das Dyskalkulietraining einbezogen?

Egal, wie Sie zu Computern stehen, dyskalkule Kinder haben einen besonderen Umgang und Zugang zum Computer. Wie bei allen anderen Sachen auch, die richtige Mischung ist wichtig. Lassen Sie sich von Ihrem/Ihrer TrainerIn beraten.

Wie lange dauert eine Stunde?

Fragen Sie ruhig nach, 45 oder 60 Min.. Wichtig für Sie: Wie lange hält die Konzentration Ihres Kindes vor. Danach sollte sich auch die Dauer des Trainings ausrichten.

Wurde das Kind getestet und haben Sie Unterlagen?

Kein Training sollte ohne vorherige Abklärung durchgeführt werden. Durch ein pädagogisches Testverfahren kann man eine vorhandene Dyskalkulie/RS feststellen. Der Test wird auch zeigen, in welchen Bereichen gefördert werden muss. Schriftliche Diagnosen helfen nicht nur Ihnen und den Lehrern, sondern allen Beteiligten weiter.

Findet das außerschulische Training im Einzelunterricht statt?

Jede Dyskalkulie ist individuell. Selten sind zwei Kinder gleich, deshalb ist unbedingt darauf zu achten, dass eine individuelle Förderung stattfindet. Bildlich gesprochen: Setzen Sie fünf Kindern die gleiche Brille auf! Wenn Sie Glück haben, wird eines davon besser sehen, die anderen nicht.

Der Erste Österreichische Dachverband Legasthenie, Berufsverband der diplomierten Legasthenietrainer und Dyskalkulie, vertritt den Standpunkt:

Bezahlte Dyskalkuliekurse in Gruppen sind nicht seriös.

 

Back to Top