Talente finden

logios.de

Die gesellschaftspolitische Plattform zur Entdeckung und Förderung von Begabungen und Talenten bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Deutschland und Europa.

...Erwachsene aus Sicht des Augenarztes Dr. Gorzny

Haben Sie häufig Kopfschmerzen, haben Sie den Eindruck schnell zu ermüden. Verspüren sie eine gewisse Sehunruhe. Blinzeln Sie häufig. Fehlt Ihnen das rechte Augenmaß.

Verfügen Sie über eine unruhige Schrift. Sehen Sie doppelt, bereits nach geringem Alkoholgenuss.

Wir haben schon viel von der Winkelfehlsichtigkeit gehört, die auch für Vieles verantwortlich sein kann. Bislang sind Personen zu Wort gekommen, die diese Problematik aus ihrer praktischen Arbeit heraus kennen. Die im wahrsten Wortsinn wissen, wie der Mensch ohne Brille gesehen hat und dann sehen, wie sich dieser Mensch mit der Prismenbrille verändert.

Aber wichtig ist auch. - Wie sieht die Situation aus der Sicht eines Augenarztes aus? Dr. Gorzny ist ein engagierter Augenarzt der sich intensiv mit dieser Problematik beschäftigt hat. Wir haben für Sie einige seiner Fachaufsätze zu diesem Thema ins Netz gestellt. Lassen Sie sich nicht durch die medizinischen Fachausdrücke abschrecken. Vergleichen Sie die Befundlage der Patienten einmal mit der Ihrer Kinder oder evtl. auch Ihrer eigenen, denn es gibt auch erwachsene Winkelfehlsichtige.

Bei dem folgenden Absatz handelt es sich um einen Ausschnitt aus einem Patientenbericht eines erwachsenen Winkelfehlsichtigen. Nehmen Sie dies bitte als Aufforderung um die folgenden vier Aufsätze von Dr. Gorsny einmal zu lesen.

... Fast immer stand ich am Rand von der Tanzfläche oder vom Schwimmbecken, wurde bei entsprechend linkischen Versuchen belächelt und kam mir vor wie „ein Depp“, zumal ich nicht wusste, woran mein Unvermögen lag. Dies hat seinerzeit tiefere Spuren in meiner psychischen Befindlichkeit hinterlassen. ... Durch Kontakte in einer Elterninitiative hochbegabter Kinder wurde ich auf einen diskutierten Zusammenhang zwischen monokularem Sehen und Hochbegabung aufmerksam wie auf Therapeuten, die sich dieser Sehstörung annahmen. (Anm.: Mein IQ liegt bei 155 – ist aber nicht wirklich wichtig – wichtig war die andere Konsequenz.) Bei dem auf diesem Weg kennengelernten Augenarzt bekam ich dann eine Brille, die mit insgesamt 15 Prismen eine ausreichende Sehkorrektur anstrebt. Seitdem sind mir viele Alltagsverrichtungen leichter geworden, Kopf- und Nackenschmerzen beim Autofahren entstehen nicht mehr und sogar ein wenig Tanzen habe ich gelernt.

Prismatische Korrektion bei Mikrostabismus

Augenärztliche Informationen für Betroffene über Augenmuskeloperationen

Der Einfluss des visuellen Systems auf den Gesamtorganismus

Winkelfehlsichtigkeit Diagnose oder Scharlatanerie

 

 

Back to Top