Talente finden

logios.de

Die gesellschaftspolitische Plattform zur Entdeckung und Förderung von Begabungen und Talenten bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Deutschland und Europa.

Fotolia 11922881 XS

... durch das Elternhaus, den Kindergarten, die Schule und andere Einrichtungen.

 Begabte und hoch begabte Kinder und Jugendliche benötigen ein auf ihre Begabungen ausgerichtetes individuelles Fordern und Fördern. Eine Begabung zu haben bedeutet nicht zwangsläufig, dass ein Kind nun auf allen Gebieten gleich hohe Fähigkeiten besitzt. Und es bedeutet auf gar keinen Fall, dass es sich immer um ein leistungsstarkes Kind handelt.

 Um herauszufinden, auf welchen Gebieten ein Kind sehr viel Potenzial besitzt, ist es notwendig, einen entsprechend geeigneten IQ-Test durchzuführen. Besonders aussagekräftig für Kinder zwischen 6 und 15,11 Jahren ist der AID3. Man erhält bei diesem Test ein sehr schönes Stärken-Schwächen-Profil, sodass man nach der Testung weiß, wo die Stärken liegen, die gefordert werden müssen und wo die Schwächen, die man durch eine entsprechende Förderung beheben oder abschwächen kann.

 Hat das Kind Lern- oder Verhaltensprobleme, bietet sich ein Coaching an. Hier kann man individuell auf die Probleme des Kindes abgestimmt, helfen. In vielen Fällen ist eine individuelle und kompetente Beratung auch schon sehr hilfreich.

 Und natürlich ist es notwendig eine Schule für sein Kind zu finden, dass diesem auch gerecht wird.

Im privaten Bereich sollte die Fo(e)rderung den Interessen des Kindes entsprechen. Es ist nicht notwendig, Chinesisch zu lernen, nur aus dem Grunde, dass das Kind gefordert wird, wenn das Kind gar ein Interesse an Sprachen hat. So kann es durchaus interessanter und lehrreicher sein, regelmäßig Museen und Ausstellungen zu besuchen, als physikalische oder chemische Experimente in speziellen Kursen durchzuführen, wenn es das Kind nicht interessiert.

Back to Top